Sport-Mix

Selbstverteidigung für den Fall der Fälle

Offen für Neues. Zum ersten Mal seit Bestehen der Betriebssportgemeinschaft wurde ein Selbstverteidigungskurs für alle Interessierten angeboten.

In zehn lehrreichen Einheiten brachten Karate-Trainer Marcus Haack und die Auszubildende Alina Röllke den Neulingen auf unterhaltsame Weise die Kunst der Selbstverteidigung näher.

Jeden Dienstag zwischen 16:30Uhr und 18:00Uhr wurde die Turnhalle der Matthias-Claudius-Schule zum Karate-Studio. Zu Anfang der Trainingseinheiten waren die zehn Teilnehmer unsicher und angespannt, aber auch neugierig. Die Trainer konnten Ihnen ihre Unsicherheit jedoch direkt zu Beginn nehmen.

Neben spaßbringenden Aufwärmspielen enthielten die Selbstverteidigungsstunden immer ein bestimmtes Thema, wie zum Beispiel die „Befreiung aus Würgegriffen“, die „Verteidigung am Boden“ oder die „Abwehr von Tritten“ um im konkreten Fall schnell und richtig auf Angriffe reagieren zu können.

Bei nahezu jeder Übung hatten die Teilnehmer zunächst Hemmungen ihren Partner anzugreifen. Durch bewusst geübte Angriffssituationen unter Anleitung von Braungurt Alina Röllke wurden die Kolleginnen und Kollegen jedoch immer selbstsicherer. Aufgrund ständig wechselnder Übungspartner konnten stets unterschiedliche Angriffssituationen entstehen. So lernten die Beteiligten auch mit vermeintlich überlegenen Gegnern umzugehen und die Situation unter Kontrolle zu halten.

Das Erfolgsgefühl durch diese großen Fortschritte überdeckte selbst die kleinen blauen Flecke und den Muskelkater am nächsten Morgen.

Auch Trainer Marcus Haack ist begeistert: „Es ist gar nicht so einfach seine gutgenossene Kinderstube hinter sich zu lassen und sich gänzlich auf die Situationen einzulassen. Ich war sehr erstaunt wie gut das in dieser Gruppe funktioniert hat.“

„Die Kombination von spielerischer Bewegung beim Aufwärmen sowie Konzentration und Koordination beim Training haben viel Spaß gemacht. Der erwünschte Effekt, nämlich im Fall der Fälle Gelassenheit zu bewahren und Abwehrmöglichkeiten anwenden zu können, wurde spürbar erreicht“, so das allgemeine Fazit der Teilnehmergruppe.

Mit diesen rundum positiven Erfahrungen bietet die Betriebssportgemeinschaft im kommenden Herbst bei ausreichendem Interesse weitere Trainingseinheiten in Kooperation mit dem Okinawa-te Karate Dojo Wattenscheid e.V. an.

Diese eignen sich für Neueinsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene.

Alina Röllke, Auszubildende 2. Lehrjahr

 

Wenn Ihr weitere Infos zu unseren verschiedenen Sportmix-Angeboten haben wollt, klickt einfach in der Sparte "Sport-Mix" auf Neuigkeiten oder Termine.

Besucher: Heute 274 Insgesamt 243440